Nach oben

Energieübertragung

Energieübertragung


Energieübertragung: Foto: © Laura Crazy / shutterstock / #1420431278
Foto: © Laura Crazy / shutterstock / #1420431278

Eine Energieübertragung kann auf unterschiedliche Art und Weise erfolgen und sich als echter Energieschub entpuppen. Das Leben ist sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich voller Herausforderungen. Unser Alltag ist leider von Stress und Hektik geprägt, sodass viele Menschen zusehends kraftloser werden und am Ende sogar unter totaler Erschöpfung leiden. Irgendwann helfen auch regelmäßige Auszeiten und eine ausreichende Schlafdauer nicht mehr, um die Akkus wieder aufzuladen.

In diesem Fall kann eine Energieübertragung wahre Wunder bewirken. Sie kann einem neue Kraft und jede Menge Motivation verleihen. Die bekannteste und populärste Methode ist sicher das Reiki, bei dem die Hände aufgelegt werden. Es gibt aber noch weitaus mehr Möglichkeiten, um von einer Energieübertragung profitieren zu können. Wenn Sie sich schon länger in einem Tief befinden und sich nicht alleine daraus befreien können, sollten Sie unbedingt über eine Energieübertragung nachdenken.

Wir sind ständig von Energie umgeben

Spirituell oder esoterisch gesehen, fließt Energie ständig und an jedem beliebigen Ort. Es ist nicht möglich, diese Energie irgendwie einzufangen oder zu eliminieren. Das ist auch der Grund dafür, dass Sie täglich mehreren Übertragungen ausgesetzt sind, ohne dass sie davon bewusst etwas mitbekommen. Auch wenn jemand etwas spricht, fühlt oder hört, hat man es mit Energie zu tun. Darüber hinaus befindet sich auch in allen Dingen, die Sie in Ihrem Umfeld wahrnehmen, Energie.

Energie umgibt Sie und strömt auch die ganze Zeit über durch Sie hindurch. Wenn Sie mit sich im Reinen sind und sich gut fühlen, dann kann die Energie klar und ungehindert durch Ihren Körper fließen. In diesem Fall hat sie einen belebenden Effekt und kann außerdem auch reinigend wirken. Ganz anders sieht es hingegen aus, wenn die Energie durch Disharmonien blockiert ist, denn dann kommt es zu einem gestörten Energiefluss.

Übertragung von Lebensenergie aus dem Universum

Sollten esoterisch interessierte Menschen sich längere Zeit müde und antriebslos fühlen, setzen sie häufig auf eine Energieübertragung. Seit Urzeiten gibt es Menschen, welche anderen mittels Energieübertragung helfen. Am häufigsten bedienen sie sich dafür des Handauflegens, wie es beispielsweise beim Reiki üblich ist. Bei dieser Gelegenheit übertragen sie über ihre Hände geballte Energie. Sie selbst werden dadurch nicht ihrer eigenen Energie beraubt, da sie sich nur als Kanal zur Verfügung stellen. Grundsätzlich kommt jeder Mensch mit solchen Fähigkeiten auf die Welt.

Das Handauflegen funktioniert nicht nur bei anderen Menschen, man kann es auch an sich selbst durchführen. Viele wissen davon jedoch gar nichts oder arbeiten schlichtweg nicht an ihrem Talent. Die Energieübertragung kann alternativ auch durch die sogenannte Quantenmethode erfolgen, wobei auch hier die Hände aufgelegt werden. Die esoterische Energie hat natürlich nichts mit der naturwissenschaftlichen Variante zu tun. Diese lässt sich nämlich messen und ganz genau definieren, während die Esoterische nicht nachweisbar ist. Auch wenn es keine wissenschaftlichen Beweise gibt, zeugen die Erfahrungen vieler Menschen von ihrer Existenz.

Worum geht es bei einer Energieübertragung?

Eine Energieübertragung kann Körper, Geist und Seele stärken und somit alles wieder in Einklang bringen. Es handelt sich mehr oder weniger um Hilfe zur Selbsthilfe, denn durch die Anhebung des Energielevels kann der Körper wieder selbst aktiv werden. Bei der uralten Methode des Reikis fließt die Energie durch die Hände in den Organismus des Empfängers. Einige Menschen haben sogar die Fähigkeit, Reiki über weitere Distanzen zu praktizieren, beispielsweise während eines Telefonats. Der Empfänger wird nach einer tiefen Entspannung eventuell ein Wärmegefühl oder/und ein minimales Kribbeln wahrnehmen.

Bei der Quantenmethode werden bei geschlossenen Augen beide Hände auf den Körper aufgelegt. Zwischen diesen beiden Körperstellen entsteht am Treffpunkt der Energiefelder ein Impuls. Es kommt darauf an, dass der Überträger sich so sehr konzentriert, dass sein Bewusstsein weitgehend lahmgelegt wird. Die Anwendung dauert nur wenige Minuten, mit einem Effekt kann aber erst nach ein paar Tagen gerechnet werden. Auch die Quantenmethode können Sie an sich selbst anwenden, wenn Sie diese erlernt haben. Tatsächlich kann eine Energieübertragung aber nicht nur mittels Handauflegen erfolgen. Auch Gedanken oder Worte eignen sich zu diesem Zweck. So gibt es auch Menschen, welche die Hilfe von Engeln in Anspruch nehmen. Auch das Aussprechen von Mantras kann durchaus zur Energieübertragung genutzt werden.



© Zukunftsblick Ltd.

Rechtliche Hinweise


Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: www.zukunftsblick.ch